Wiedereinmal hörten wir von einem Ereigniss, welches anscheinend eine Gefahr für die ganze menschehit hätte darstellen können! Es ist selbstverständlich, dass soetwas an die Öffentlichkeit muss!    
                     
  Das Quartier lag irgendwo in der nähe von Todtnauberg, da wo die Zivilisation aufhört und der Wald anfängt, doch wir wussten nicht, dass ein Weg mit unheimlichen Geräuschen, komischen Kreaturen und bedrohlichen Waldschnecken werden würde! Wir waren froh, als wir einigermaßen unbeschadet ankahmen! Jedoch fing nun das Grauen erst an!    
                     
Wir erschraken bei dem Anblick von Geistern! Was sollten wir nun machen? Uns totstellen? Nein! Dafür besaßen die Kreaturen ein zu hohes Maß an Intelligenz (umindest einige davon). Rennen wäre auch sinnlos gewesen! Wir konnten nur hoffen, dass diese Kreaturen uns zufriedenlassen würden und unsere Freundschaft annehmen würden!
                     
  Wir hatten Glück: Es gab mehrere, die Angst vor dem Gespenst hatten, doch einige hatten Verantwortungsbewusst das Messer gezogen und sahen in dem Gespenst eine wareme Mahlzeit!
                     
Doch es kam anderst: Das Gespenst versteckte sich im Dickicht einer Tanne (Tannenart bis jetzt noch ungeklärt)        
                     
  Doch das Alpha-Tier hatte immer noch Hunger und war nun erst recht wütend! Ein anderes Opfer musste her! Wer könnte das besser sein, als ein halbwüchsiger, schwarzhaariger und bleicher Schlumpf.    
                     
Eigentlich war er kein Schlumpf, sondern hatte einen Namen, aber er wollte anonym bleiben, darum nur ein Bild von ihm: Ihr fragt euch sicherlich, wieso er immer noch so krinst, obwohl doch sein sicherer Tode naht! Tja! ganz einfach! Er hatte einen Plan!  
                     
  Er wollte in Windeseile mit seinem Skateboard davonhüpfen (mit einem Olli), doch seine Rechnung ging nicht so ganz auf, wie er es sich gedacht hatte!
   
           
                     
Eer schaffte es zwar noch über den Wald, konnte einen Angreifer abwehren, doch zu guter letzt!              
    Doch zuguterletzt wurde er von einem blonden Ungestüm zurückgeschmettert  
   
     
                     
  Nach einem Langem Kampf erlag er den Verblutungen! Er wurde nun gefesselt und ans Lagerfeuer geschleppt    
                     
Die Tire des Waldes wurden von dem Blut angelockt. Fingerleckend nahten sie sich dem verschürtrtem Opfer, welches nur noch um Gnade winseln konnte, jedoch keiner hören wollte!    
                     
    Und zuguter letzt gab es doch noch etwas schönes an dem Abend! Eine wunderbare Fee, die aus dem Walde kam und alle beruhigten!      
                     
Doch es wurde schlimmer: Die Fee war heißbegehrt unter den Tieren und so kam es zu Rivalitäten.Alle streiteten sich um das zarte Geschöpf.  
                     
  Das Alpha-Tier konnte jedoch alle Attacken abwehren. Er bündelte all senie Kraft...    
             
   
 
...und verbannte sie wieder in die Wälder